KOLINPLATZ

Wettbewerb In Zusammenarbeit mit Corina Trunz

Die Baulücke des Gevierts am Kolinplatz soll mit einem neuen ‘Haus für junge Menschen’ geschlossen werden. Das neue Eckgebäude orientiert sich in seiner äusseren Erscheinung und Kubatur an den bestehenden Bauten der Umgebung und der direkten Nachbarschaft. Die unterschiedlichen Trauf- und Giebelhöhen der Nachbarbauten finden sich in der Dachgestaltung des Neubaus wieder. Die Wohnungen sind schachbrettartig gegliedert, was durch die Balkenlage der Holzkonstruktion unterstützt wird. Dabei ergibt sich für die Wohnungen eine zentrale Diele, welche als Erweiterung der Küche funktioniert und den Jugendlichen als Gemeinschaftszone dient.